Messung des Doing-Using-Interacting-Modus von KMU in strukturschwachen Regionen (DUI.REG)

Ansprechpartner

Bearbeitung

Dr. Jörg Thomä, Leonie Reher

Kooperationspartner

Georg-August-Universität Göttingen, Friedrich-Schiller-Universität Jena, Leibniz Universität Hannover

Auftraggeber

Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

Projektziele

Aufbauend auf dem BMBF-geförderten Projekt „InDUI“ (2017-2021), in dem Indikatoren für die bessere Messung kleinbetrieblicher Innovationstätigkeit erarbeitet wurden, erfolgt im Projekt „DUI.REG“ eine Anwendung dieses Indikatorensets. Diese werden in einer Reihe von strukturschwachen Regionen in Unternehmen erhoben, sodass Aussagen über deren Innovationstätigkeit und mögliche Förderkanäle auf betrieblicher und regionaler Ebene abgeleitet werden können. Das Projekt wird vom BMBF gefördert und ist Teil der Begleitungsforschung zur „WIR!“-Förderlinie zur Unterstützung der Innovationsförderung in strukturschwachen Regionen.

Projektlaufzeit: 01/2022 - (geplant) 12/2024

Zurück (Projekte)